Unsere Stärken

Jedes unserer 90 Kinder wird von uns so angenommen wie es ist und individuell auf seinem Weg begleitet. Die kleinen einzigartigen Persönlichkeiten bereichern vielfältig unseren Kita-Alltag und lernen auf ganzheitliche Weise mit- und voneinander.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Kita-Arbeit ist außerdem die Aufnahme und Betreuung von Kindern mit besonderem Förderbedarf. Wir arbeiten hier eng mit externen Fachkräften, wie einer Logopädin, einer Ergotherapeutin und einer Physiotherapeutin zusammen, um die Kinder ganzheitlich zu fördern.

Wir führen unterschiedliche Projekte durch, bei denen wir situativ die Themen der Kinder aufgreifen und deren Bedürfnisse stillen. Hierbei flechten wir die unterschiedlichen Bildungsbereiche ein und fördern die sprachliche Kompetenz.

Die Partizipationsrechte unserer Kinder sind in unserer selbst erstellten Kitaverfassung festgehalten. Sie ist die gelebte Voraussetzung für Selbstbildungsprozesse und die Entwicklung eines demokratischen Denkens und Handelns eines jedes Kindes. Einmal im Monat findet unsere Kita-Konferenz statt, in der unsere Kinder die Geschehnisse in der Kita mitbestimmen dürfen.

Als Kita im Bundesprogramm „Sprach-Kita, weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ haben wir ein besonderes Augenmerk auf die sprachliche Entwicklung unserer Kinder. Sprachbildung findet in jeder Situation und in allen Bereichen statt: beim Singen, Turnen, bildnerischen Gestalten, ebenso wie beim Experimentieren, vor allen Dingen auch im Rollenspiel und beim Betrachten eines Bilderbuches bzw. beim Vorlesen. Kommunikationsforderndes Spielmaterial steht in den Gruppenräumen zur Verfügung. Dabei begleiten wir unser Handeln mit Sprache, suchen das Gespräch mit den Kindern und ermuntern sie zum Sprechen. Wir gestalten unsere Räume so, dass Kinder Rückzugsmöglichkeiten zu Rollenspielen und Dialogen finden.

Wir sind sehr naturverbunden und verbringen viel Zeit auf unserem großen Außengelände. Mit dem Projekt „Acker Racker“ entsteht 2022 ein eigener Gemüseacker, den wir mit den Kindern bewirtschaften werden.